e_solar.jpg (21279 Byte)Elektro Technik
Seminare

anmeldg_s.gif (3129 Byte)

Technische Regeln Elektroinstallation
Für die Eintragung in das Installateurverzeichnis des örtlich zuständigen Verteilungsnetzbetreibers (VNB) Strom ist ein Nachweis der fachlichen Befähigung nötig.
Dieser Nachweis ist in vielen Fällen durch den Meisterbrief gegeben.
Diejenigen, bei denen dies nicht der Fall ist, können den Nachweis durch eine Prüfung (Sachkundenachweis) erbringen.
Dies gilt für Personen, die eine Ausübungsberechtigung nach §7 / §7a / §7b HWO für das Elektrotechniker-Handwerk haben. Weiterhin gilt diese Regelung für Unternehmer die eine Ausnahmebewilligung nach §8 oder §9 HWO haben.
Auch Personen, die zwar die Meisterprüfung im Elektrotechniker-Handwerk nach neuer Prüfungsordnung bestanden, aber in der Bescheinigung nach §7 Abs. 5 der Meisterverordnung (Sicherheitsschein) nicht die nötige Punktzahl erreicht haben, können mit Hilfe des Sachkundenachweises die Eintragung in das Installateurverzeichnis erreichen.

Lehrgangsinhalt:
- Rechtlicher Rahmen
- Prüfen und Inbetriebnehmen von elektrischen Anlagen
- Schaltanlagen und Verteiler
- Projektierung für elektrische Anlagen
- Prüfungen, Messungen und Fehlersuche (Praktische Übungen)

Lehrgangsdauer:
80 Unterrichtsstunden


Uhrzeit:
Mo bis Do.: 7:45 bis 16:00
Fr.: 7:45 bis 12:00

Termine:
10.07.2017 bis 21.07.2017 
Weitere Termine bei Bedarf auf Anfrage

Lehrgangsort:
BTZ Heide

Kosten: 1000, 00 EURO incl. Prüfungsgebühren
(Kosten für evtl. nötigen Auswahlordner VDE-Vorschriften sowie DIN-Handbuch sind nicht enthalten)

Folgende Prüfungsgebühren fallen an, wenn Sie nicht an dem Lehrgang teilnehmen:
1 Prüfungsteilnehmer: 500,00 €/Teilnehmer
ab 2 Prüfungsteilnehmer: 250,00 €/Teilnehmer

Die Verfahrensordnung für den Sachkundenachweis erhalten Sie hier als PDF-Datei.

Bitte benutzen Sie unser Anmeldeformular für den TREI-Lehrgang oder den Sachkundenachweis. Sie können das Formular hier als PDF-Datei öffnen und ausdrucken.

nach oben


Prüfung elektrischer Anlagen nach DIN VDE 0100 Teil 600 und DIN VDE 0105 Teil 100 (DGUV Vorschrift 3) für Elektrofachkräfte
Elektrische Anlagen müssen gem. DIN VDE 0100 Teil 600 nach Errichtung, Änderung und Erweiterung überprüft werden, außerdem ist eine regelmäßige Überprüfung von Anlagen Pflicht. Seit Frühjahr 2004 ist die Protokollierung der Prüfung vorgeschrieben. Außerdem ist die besondere Eignung der Personen die mit der Prüfung beauftragt werden, gefordert. Das bedeutet, dass genaue Kenntnisse von Vorschriften, Mess- und Prüfverfahren sowie Grenzwerten nötig sind. Dieses Wissen wird in dem Seminar vermittelt, und durch praktische Übungen vertieft.
Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 12 begrenzt.

Lehrgangsinhalt:

- Aktuelle Vorschriften
- Ablauf der Prüfungen
- Prüfungen in Abhängigkeit von Netzsystem und Schutzmaßnahme
- Mögliche Messfehler
- Grenzwerte
- Dokumentation
- Handhabung der Meßgeräte
- Praktische Übungen

Abschluss:
Bescheinigung über Teilnahme und Inhalte

Termin
03.07. und 04.07.2017

Lehrgangszeiten:

Jeweils 8:00 bis 16:00 Uhr

Lehrgangsort:

Bildungs- und Technologiezentrum Heide
- Fachbereich Elektrotechnik-
Stiftstraße 83
25746 Heide

Kosten: 286, 00 EURO inkl. aller Materialien und Mittagessen

Anmeldung

nach oben


Prüfung von elektrischen Geräten
Ortsveränderliche Betriebsmittel müssen nach der Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 3 in regelmäßigen Abständen geprüft werden. Weiterhin sind elektrische Geräte nach einer Reparatur zu überprüfen.
Die Vorschrift DIN VDE 0701 - 0702 legt fest wie diese Prüfungen durchzuführen sind, und welche Grenzwerte einzuhalten sind.

Lehrgangsinhalt:

- Rechtliche Bedeutung der DIN VDE Normen
- Inhalt der DIN VDE 0701 - 0702
- Inhalt der DGUV Vorschrift 3
- Festlegung von Prüffristen
- Messgeräte, Messungen, Grenzwerte
- Interpretation der Messwerte
- Prüfprotokolle

Termin
05.07. und 06.07.2017

Dauer:

8:00 bis 16:00 Uhr

Lehrgangsort:

Bildungs- und Technologiezentrum Heide
- Fachbereich Elektrotechnik-
Stiftstraße 83
25746 Heide

Kosten: 286, 00 EURO inkl. aller Materialien und Mittagessen

Anmeldung

nach oben


Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten im Handwerk
Nach der berufsgenossenschaftlichen Vorschrift DGUV Vorschrift 3 dürfen elektrische Anlagen
und Betriebsmittel nur von Elektrofachkräften oder von Elektrofachkräften für
festgelegte Tätigkeiten errichtet und instand gehalten werden.

Die Qualifikation zur Elektrofachkraft im Handwerk erfolgt
in diesem Lehrgang mit folgenden Inhalten.

Lehrgangsinhalte:
Theorie (gem. DGUV Grundsatz 303-001)

- Grundlagen der Elektrotechnik
- Gefahren und Wirkungen des elektrischen Stromes
  auf den Menschen, auf Tiere und Sachen
- Schutzmaßnahmen gegen direktes Berühren und bei
  indirektem Berühren
- Prüfung der Schutzmaßnahmen
- Maßnahmen zur Unfallverhütung bei Arbeiten an
  elektrischen Betriebsmitteln
- Grundlagen "Erste Hilfe"
- Verantwortung (Fach- und Führungsverantwortung)
- Betriebsspezifische, elektrotechnische Anforderungen


Praxis
- Prüfung ortsveränderlicher Verbraucher nach DGUV Vorschrift 3
- Anschluss von Schukosteckern und –kupplungen
- Anschluss von E-Herden an Herdanschlussdosen
- Einbau und Anschluss von Steckdosen
- Einbau und Anschluss von Leuchten
- Anschluss von Wechselstrom- und Drehstrommotoren
- Weitere hier nicht aufgeführte Tätigkeiten können
  nach Absprache aufgenommen werden
- Die Anschlussarbeiten jeweils mit sicherheitstechnischer Überprüfung

Zertifikat:
Bei erfolgreich abgelegter Prüfung in Theorie und Praxis
erhalten Sie ein Zertifikat, das die Seminarinhalte und
die Art der festgelegten Tätigkeiten beinhaltet.

Teilnehmerzahl:
Maximal 12 Teilnehmer

Termin:
Auf Anfrage

Dauer:

Mo. bis Do. 8:00 bis 16:00 Uhr
Fr. 8:00 bis 12:00 Uhr

Lehrgangsort:

Bildungs- und Technologiezentrum Heide
- Fachbereich Elektrotechnik-
Stiftstraße 83
25746 Heide

Kosten:
500, 00 EURO inkl. aller Materialien
(Bei rechtzeitiger Beantragung ist evtl. eine Förderung durch
das Zukunftsprogramm Arbeit möglich. Genauere Auskünfte erteilt die
Investitionsbank Schleswig-Holstein.)

Anmeldung

nach oben


Hier kostenlos Infomaterial anfordern

Bildungs- und Technologiezentrum Heide
Stiftstraße 83 - 25746 Heide - Telefon (0481) 8566-0 - Telefax (0481) 8566-21 - e-mail:
info@btz-heide.de